Energiewende retten!

Grüne Niedersachsen rufen zur Teilnahme an Demonstration am 22.3. in Hannover auf

banner_energiewende

In sieben Landeshauptstädten gehen am 22. März 2014 die Menschen auf die Straße, um für die Energiewende zu demonstrieren. Jan Haude, Landesvorsitzender der Grünen Niedersachsen, sagte dazu heute (Dienstag) in Hannover: „Die Große Koalition bremst mit Ausbaudeckeln die Energiewende aus, gleichzeitig wird in großem Umfang neuer Kohlestrom ins Netz eingespeist. Wenn wir jetzt nicht handeln, wird der notwendige Wechsel ins Zeitalter der erneuerbaren Energien nicht gelingen.“ Der Landesverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen ruft zur Teilnahme an der Demonstration in Hannover auf. Gemeinsam mit zahlreichen Verbänden und Initiativen demonstrieren die Grünen am 22. März unter dem Motto „Energiewende retten!“ für einen konsequenten Ausbau von Energien aus Wind und Sonne statt Kohle, Fracking und Atom.

„Statt erneuerbare Energien zu fördern, wird seitens der Bundesregierung noch immer auf die klimaschädliche Kohlekraft gesetzt. Wir kämpfen gegen den Neubau von Kohlekraftwerken und für einen konsequenten Atomausstieg. Zugleich darf es für das fossile Zeitalter keine künstliche Restlaufzeit mittels Fracking geben“, sagte Jan Haude. Notwendig seien jetzt Maßnahmen für mehr Energieeinsparung und Energieeffizienz sowie Planungssicherheit für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien. „Bereits unter Schwarz-Gelb wurden durch eine falsche Energiepolitik allein in Niedersachsen Zehntausende Arbeitsplätze aufs Spiel gesetzt. Die Große Koalition setzt diese Politik fort und torpediert unter anderem den Ausbau des besonders effizienten und günstigen Windstroms. Um die Strompreise zu senken, ist es zuallererst erforderlich, die Industrieprivilegien im Erneuerbare-Energien-Gesetz abzubauen: Sie müssen auf die wirklich stromintensiven Branchen beschränkt bleiben, deren Unternehmen stark im internationalen Wettbewerb stehen“, so Haude.

Die Demonstration in Hannover am 22. März beginnt um 12:00 Uhr auf dem Opernplatz. Weitere Information finden Sie im Internet unter http://energiewende-demo.de/start/demos/hannover/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.