Kein Meter für Nazis

GRÜNE Niedersachsen mobilisieren zu Protesten gegen Nazi-Aufmarsch in Bad Nenndorf

Gemeinsam mit einem landesweiten Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften und Verbänden rufen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen dazu auf, am 4. August in Bad Nenndorf gegen den Naziaufmarsch zu demonstrieren. Auf der zentralen Kundgebung des Bündnisses „Bad Nenndorf ist bunt“ wird um 12:00 Uhr Jürgen Trittin, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Bundestag, sprechen.

„Unser Ziel ist es, dass so viele Menschen nach Bad Nenndorf kommen und demonstrieren, dass die Nazis keinen Meter bekommen“, sagte Jan Haude, Landesvorsitzender der GRÜNEN Niedersachsen, am Mittwoch (heute) in Hannover.

Anja Piel, Landesvorsitzende der GRÜNEN Niedersachsen, ruft ebenfalls zu breitem Widerstand am Samstag auf: „Seit 2006 halten Nazis aus ganz Deutschland und Europa in Bad Nenndorf ihre jährliche nationalsozialistische Propagandafeier ab und tyranisieren die Bürgerinnen und Bürger der Kurstadt. Der Anschlag auf eine Gegnerin des Naziaufmarsches in der Nacht zu Montag hat erneut gezeigt, dass Nazis dabei nicht vor Gewalt gegen Andersdenkende zurückschrecken. Wir wollen diese ungebetenen Gäste gemeinsam dauerhaft aus Bad Nenndorf fernhalten.“

„Offensichtlich gehen auch die Nazis davon aus, dass sie in Bad Nenndorf mit ihrem Aufmarsch untergehen werden. Der Versuch, für den Abend noch eine Kundgebung in Hannover abzuhalten, ist nichts als ein Ausweichmanöver“, kommentierte Jan Haude die neuen Pläne der Rechten. „Sollten die Nazis in Hannover aufmarschieren, werden sie auch dort den Protest und den Widerstand der Bevölkerung gegen sich haben“, so Haude weiter.

In Bad Nenndorf hat sich in den vergangenen Jahren ein breites Bündnis gegen Rechts gebildet. Mit ihrer landesweiten Mobilisierung unterstützen die GRÜNEN Niedersachsen diesen Protest und werden am 4. August gemeinsam mit tausenden Menschen auf die Straße gehen.

Weitere Infos:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.