Wählen gehen: Damit sich im Land was dreht!

Grüne Niedersachsen rufen zu starker Beteiligung an der Kommunalwahl am 11. September auf

„Eine funktionierende Demokratie braucht ein starkes Engagement vor Ort. Daher ist es wichtig, dass alle Niedersachsen am kommenden Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und mitentscheiden“, sagten Anja Piel und Jan Haude, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Niedersachsen, am Freitag (heute) in Hannover.

Grüne Kommunalpolitik hat in den letzten Jahren die Städte und Kreise in Niedersachsen nachhaltig verändert. „Die Grünen sind wichtiger denn je. CDU und FDP haben die Bedeutung der Energiewende bis heute nicht verstanden. Große dezentrale Kohle- und Gaskraftwerke sind nicht der Einstieg in die Erneuerbaren, den die Gesellschaft nach dem Ausstieg aus der Atomkraft braucht. Alle reden von Klimaschutz, aber nur wir Grünen setzen ihn konsequent auf allen Ebenen um: vom Bund bis in die Kommunen“, so Anja Piel.

Bei der Kommunalwahl werden nicht nur die Vertreterinnen und Vertreter in den kommunalen Parlamenten neu bestimmt. Es geht am 11. September um die grundsätzliche Ausrichtung der Politik in Niedersachsen: Wie wird die Infrastruktur von morgen ausgestaltet? Was passiert mit dem Öffentlichen-Personennahverkehr? Werden kommunale Einrichtungen privatisiert, oder verbleiben sie in öffentlicher Hand? Gibt es zukünftig bessere Schulen mit längerem gemeinsamen Lernen und individueller Förderung sowie einen Ausbau der Krippenplätze? Und wie viel dürfen die BürgerInnen bei Entscheidungen vor Ort direkt mitbestimmen? Haude: „Wir Grüne geben der Politik vor Ort einen klaren ökologisch-sozialen Kompass. Wer will, dass sich in der eigenen Kommune etwas dreht, muss mit allen Stimmen Grün wählen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.