Grüne für neuen Bildungsdialog in Niedersachsen

„Die Bürgerinnen und Bürger in diesem Land wünschen sich klare Reformen in der Bildungspolitik, angefangen von gebührenfreien Kitas über mehr Ganztagsbetreuung bis hin zu Gesamtschulen“, zieht Jan Haude, Landesvorsitzender der Grünen in Niedersachsen, ein positives Fazit aus der aktuellen Bildungsumfrage von Bertelsmann-Stiftung, Bild, Hürriyet und Roland Berger. Insgesamt wurden 12.200 Niedersachsen zu ihrer Meinung befragt.

Jan Haude: „Es ist Zeit für einen übergreifenden Reformdialog in Niedersachsen. Althusmanns ’Schulkonsens’ war reine Symbolpolitik ohne Mitnahme der Opposition und der Verbände. In Nordrhein-Westfahlen ist der rot-grünen Minderheitsregierung ein anderer Weg gelungen, der alle Akteurinnen und Akteure an einen Tisch gebracht hat. Damit sind sie den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger nach einem gerechten und guten Bildungssystem nachgekommen, dass nicht nur für eine Legislaturperiode beibehalten wird.“

Haude betont, dass die einzelnen Bildungsinstitutionen dabei nicht solitär betrachtet werden dürfen: „Bildung beginnt nicht erst in der Schule und endet nicht mit dem Abschluss des Studiums. Sie beginnt in den Krippen und reicht bis zur Weiterbildung im Alter. Daher müssen auch politische Reformen das gesamte Bildungssystem betrachten.“ Positiv bewerten die Grünen zudem, dass laut der Umfrage 74 Prozent der Befragten bereit wären, für gute Bildung höhere Steuern zu zahlen. „Eine gerechte Lastenverteilung der Finanzierung des Bildungssystems kann nur über ein gerechtes und faires Steuersystem funktionieren. Bildungsmautsysteme sind immer abschreckend und ausgrenzend“, so Jan Haude.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.